Strasbourg (F) – Neuf Brisach (F)

Nach den Reisestrapazen finden wir Erholung auf dem Eurovelo 15 Radweg entlang des Rheins, respektive entlang des Rhein-Rhone-Kanals. Wir belohnen uns nach dem englischen Hügel-Härte-Training mit etwas mehr als 200, mehrheitlich flachen Kilometern entlang von Rhein und Glatt.

Konstanter Rückenwind, eine Strasse ohne Hügel und die Wärme – wir nehmen die Unterschiede wahr und beschliessen, heute nichts zu finden über das man sich beschweren könnte. Wir wurden gewarnt, dass es langweilig sein könnte im Rheingraben, für uns ist es eine Genugtuung 80 Kilometer fahren zu können, ohne Karten lesen zu müssen.

Neu-Breisach ist eine Stadtfestung aus dem 18. Jahrhundert. Der innere Stadtteil ist acht eckig angelegt, aussen befinden sich Schutzmauern und Gräben. Die Stadt wurden in der Ebene angelegt, damit die Idealform des Festungsbaus umgesetzt werden konnte. Sie ist repräsentativ für die französische Militärarchitektur aus der Zeit Louis XIV.

Wir beziehen ein hübsches Zimmer im Hotel Deux Roses, bekommen einen feinen Znacht und besichtigen auf dem Abendspaziergang die Kunstprojekte im Befestigungsgraben: sehr schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s