In der Oregon High Desert – von Plush zum Virgin Valley Campground

Diesmal lassen wir es nicht darauf ankommen, sondern lassen uns auf der langen Etappe durch die Wüstensteppe bei angekündigten 30 Grad auf 1500 m ü. M. ein Stück transportieren. Wir stehen früh auf, brechen das Zelt ab und frühstücken, dann ist Allan’s Pickup auch schon bereit und  wir können aufladen. Bei Sonnenaufgang sind wir unterwegs, geniessen die Landschaft und finden, dass alles viel zu schnell vorbei rast…

Nach ca. 50 km packen wir ab und starten den pedalenden Teil des Tages. Die Landschaft wird immer karger. Am Anfang gibt es noch hohe Sagebrush Büsche, mit der Zeit werden sie immer kleiner. Die Anstiege wechseln sich mit Abfahrten ab und auf dem dritten Anstieg ist es wirklich heiss und es gibt keinerlei Schatten. 

Hier ist es einsam, wobei auf amerikanischen Strassen immer etwas los ist – man kann hier nicht verloren gehen. Es gibt weder Ranches noch Siedlungen den ganzen Tag. Ein Lastwagenfahrer hält auf offener Strasse und verwikelt uns in ein Gespräch. Wir sind uns einig, dass wir alle tapfer sind mit unseren Fahrzeugen hier draussen.

Etwas unerwartet tut sich linkerhand plötzlich ein Talboden auf, der komplett grün ist, offene Wasserflächen aufweist und eine Strasse führt uns zu einem wunderbaren kleinen Campingplatz  mit See und Bademöglichkeit. In der Nähe gibt es verschiedene Opalminen, die Leute suchen hier nach Edelsteinen.

Wir verbringen den Nachmittag am See der Hotsprings. Schauen dem regen Treiben der Badenden zu und geben immer wieder Auskunft über unsere Reise. Schon bald bringt uns eine Frau (sie hat Vorfahren aus dem Tessin) eine Kiste mit vier Flaschen Bier in Eis gekühlt! Und so kommen wir auch auf einem ganz einfachen Camingplatz im weiten wilden Westen zu einem kalten Bier! Wer uns das am Morgen prophezeit hätte…

Virgin Valley Hot Spring

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “In der Oregon High Desert – von Plush zum Virgin Valley Campground

    • roadfox6 28. Juni 2016 / 18:51

      Wir sind noch am zweiten Frühstück in einem Resti an einer Kreuzung (die erste Abzweigung seit über 100 km)…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s